Vereinsevents anlegen und beantragen

Beschrieben wird hier die Nutzungsmöglichkeiten des neuen Moduls Vereinsevents durch Vereine (eigene Rubrik im Vereinszugang).

 

1         Vorbemerkungen

Die Vereinsevents sollen die Vereine und den Verband bei der Anlage von Freundschaftsspielen unterstützen und vor allem die Situation mit dem verbandsübergreifenden Spielbetrieb optimieren.

Es handelt sich mit der Erweiterung für die Vereine um einen echten Genehmigungsprozess. Die Idee dahinter ist, dass der Verein im ersten Schritt anhand der Stammdaten (Ausrichter, Termin, Halle, Altersklasse) ein Event beim Verband anmeldet.

Aufgabe des Moduls “Vereinsevents” ist es, den Arbeitsprozess der Anlage von Freundschaftsspielen/Turnieren zu vereinfachen. Vor allem im verbandsübergreifenden Spielbetrieb besteht die Möglichkeit, Mannschaften “fremd anlegen” zu können. Gleichzeitig ist aber auch jedes Vereinsevent mit nuScore kompatibel, um die vollen Verzüge der nuLiga-Welt nutzen zu können. Die Kontrollfunktionalitäten (Spielleiter-Tätigkeit) werden über die Standardfunktionen in nuLiga angeboten.

Das Modul Vereinsevents ist im Grunde ein “Assistent” für den Aufbau der altbekannten Datenstrukturen:

  • Aus dem Vereinsevent wird eine Staffel mit identischem Namen

  • Aus den eingeteilten Mannschaften werden auch effektiv Mannschaftseinteilungen in der Staffel

  • Die im Vereinsevent erstellten Spielpläne sind auch über die Staffel-Stammdaten bearbeitbar

1.1   Kommunikationswege

1.1.1        Beantragung durch den Verein

Sobald der Verein das Vereinsevent einreicht, wird eine E-Mail mit der Bitte um Genehmigung an den Verband bzw. die Gliederung gesendet. Der Verband und die Gliederungen weisen dazu den zuständigen Spieltechnikern das Recht “Vereinsevents” zu., damit sie die eingereichten Anträge bearbeiten können. Diese Personen werden auch über den Antrag per Mail informiert.

1.1.2        Genehmigung/Ablehnung durch den Verband

Sobald der Verband/die Gliederung tätig geworden ist und das Vereinsevent genehmigt oder abgelehnt hat, wird eine entsprechende E-Mail an den antragstellenden Verein (Vereinsadministrator) gesendet.

Wichtiger Hinweis: Ein Antrag sollte erst eingereicht werden, wenn alle teilnehmenden Mannschaft und die Spielbegegnungen eingetragen sind! Dann stehen nach der Genehmigung auch die Spielcodes und die Spielpins zur Verfügung.

Die Spielcodes und Spielpins stehen wie gewohnt im Downloadbereich unter Meisterschaft Freundschaft zur Verfügung!

1.2 Details zur Anlage eines Vereinsevents

Im Zuge der Anlage eines Vereinsevents wird ein Veranstalter abgefragt, der das Event veranstalten wird (Antragsteller).

Mit der Neuanlage eines Vereinsevents wird in der Zielregion eine neue Staffel erzeugt, die in weiterer Folge dieselben Bearbeitungs- und Kontrollmöglichkeiten bietet wie jede andere Staffel.

1.2.1   Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sind für die Nutzung der Option Vereinsevents notwendig:

  • Es muss eine Saison/Meisterschaft Freundschaft vorhanden sein, evtl. auch mit den Untergliederungen

  • Altersklassentyp-Konfiguration laut DHB-Spielordnung in der Saison Freundschaft 2020/21

Dies ist Aufgabe des Verbandes.

1.2.2   Einschränkungen/Hinweise

Bitte beachten:

  • Vereinsevents können nur in die Zukunft angelegt werden

  • Im Verein hat nur der Vereinsadministrator das Recht, ein Vereinsevent anzulegen

  • Bei der Angabe des Datums ist immer auch die Uhrzeit anzugeben (Beispiel: 01.07.2021 15:00)

2         Anlage eines Vereinsevents

Hier wird das Anlegen eines Vereinsevents durch den Verein beschrieben.

2.1   Details zur Anlage von Mannschaften innerhalb eines Vereinsevents

Voraussetzung für die Anlage eines Vereinsevent ist das Vorhandensein einer Meisterschaft Freundschaft.

Wichtiger Hinweis: In der Meisterschaft Freundschaft wird das gewohnte Meldeverfahren für Mannschaften nicht verwendet. Die Mannschaften werden direkt über den Antrag generiert. Bereits für ein Vereinsevent erstellte Mannschaften werden jeweils mit angeboten.

  • Bei verbandsfremden Mannschaften gilt die Besonderheit, dass zuerst im Zielverband nach entsprechenden Abhängigkeiten gesucht wird. Sollte der Zielverband für die Freundschaftsspiele nicht vorbereitet sein (z.B. nicht nuLiga-Verbände) wird automatisch auf die DHB-Ebene als höchste, gemeinsame Ebene zurückgegriffen, um eine Anlage der Mannschaften gewährleisten zu können.

Zur Kenntnisnahme:

Um alle notwendigen Abhängigkeiten von Vereinsevents zu gewährleisten, werden fehlende Konfigurationen automatisch ergänzt:

  • Altersklassen innerhalb der Meisterschaft

  • Spielklassen

  • Ligen

  • Staffeln (Vereinsevent selbst)

Es wird dabei ein gleichförmiges Vorgehen angestrebt und einheitliche Bezeichnungen für Spielklassen und damit auch Ligen vorgesehen. Die Bezeichnungen der Vereinsevents setzen sich wie folgt zusammen:

  • Altersklasse = Verbandsgrundkonfiguration (manuelle Eingabe)

  • Spielklasse = Vereinsevent (statisch hinterlegt)

  • Liga = Kombination Spielklasse + Altersklasse (z.B. Vereinsevent Männer, Vereinsevent männl. Jugend B)

  • Vereinsevent (Staffel-Name): manuelle Eingabe durch den Benutzer bei der Anlage des Vereinsevent

2.2   Anlage eines Vereinsevents durch den Verein

Im Vereinsportal gibt es wei bereits erwähnt eine neue Rubrik. Die Rubrik Vereinsevents:

Nach dem Anklicken öffnet sich die folgende Ansicht:

Im oberen Bereich findet man das übliche Suchfenster, wo bereits in dem gewählten Zeitraum angelegte Vereinsevents angezeigt werden.

Zugang zu diesen Bereich hat nur der Vereinsadministrator.

Der Filter für Vereinsevents enthält die folgende Wahlmöglichkeiten:

  • Name

  • Von-Datum (Startzeitpunkt) und Bis-Datum (Startzeitpunkt)

Um dem Verein nur die relevanten Vereinsevents anzuzeigen, wird der Zeitraumfilter bereits mit einem Datum vorbelegt Als Standardeinstellung werden alle Vereinsevents der vergangenen zwei Wochen und alle Vereinsevents des nächsten Monats angezeigt.

Darunter kann man nach Vorgabe eines Zeitraums ein neues Vereinsevent anlegen. Hier ist zu beachten, dass neben dem Anfangs- und Enddatum auch die jeweilige Anfangs- und Endezeit angegeben werden muss (Beispiel):

Nach dem Aktivieren des Buttons „Anlegen“ öffnet sich das folgende Fenster mit Eingabemöglichkeiten der Stammdaten des Events:

Als Name sollte die Art des Events gewählt werden, z.B. die Spielpaarung bei einem Einzelspiel oder der Turniername bei mehreren Spielen. Der Name ist grundsätzlich beliebig. Evtl. macht es aber Sinn, bestimmte Bezeichnungen durch die zuständige Spieltechnik festlegen zu lassen. Daher bitte beachten, ob es für die Spielebenen bestimmte Vorgaben seitens der Spielleitenden Stellen (DFB) gibt.

In der nächsten Zeile werden die Daten aus dem Fenster vorher übernommen und angezeigt. Man kann diese Angaben aber noch bearbeiten.

Anschließend wählt man die Typ des Events aus:

Aktuell gibt es nur zwei Typen.

Im nächsten Schritt legt man die Altersklasse fest und gibt die Halle an, in der das Event durchgeführt werden soll.

Es werden übrigens nur die Altersklassen angezeigt, die in der gültigen Meisterschaft „Freundschaftsspiele“ auch angelegt sind (Beispiel):

In der Zeile Halle wird die Sporthalle – Text oder Hallennummer - eingegeben:

Dann muss angegeben werden, welche Spielebene für die Genehmigung des Events angesprochen werden soll. Dies ist auch in der SpO geregelt.

Sollen Schiedsrichter von der zuständigen Spieltechnik angesetzt werden, ist der Haken bei „Schiedsrichter anfordern“ zu setzen.

Im nächsten Schritt – Weiter aktivieren – werden die eingegebenen Angaben noch einmal zur Kontrolle angezeigt.

Ist alles in Ordnung, sollte gespeichert werden. Nach Bestätigung der Speicherung …

… geht man zurück zur Übersicht.

In dem sich nun öffnenden Formular werden weitere Angaben zu dem angelegten Vereinsevent erforderlich:

Hier ist es auch noch möglich, die Stammdaten des Events zu ändern. Dazu wird der Link [Stammdaten bearbeiten...] aktiviert.

2.1.1        Mannschaften hinzufügen und Begegnungen anlegen

Im nächsten Schritt werden die teilnehmenden Mannschaften angelegt. Dazu klickt man den Link [Mannschaften hinzufügen…] an. Es öffnet sich das folgende Formular:

Als erstes wählt man den Verband aus. Standardmäßig wird der Verband angezeigt, dem der antragstellende Verein angehört.

Angeboten werden hier aber alle Handball-LV. Auch die, die nicht mit nuLiga arbeiten und ein LV Ausland.

Im nächsten Schritt kann man den Verein über eine textliche Eingabe oder über die Vereinsnummer – wenn man diese kennt – suchen. Auch die Mannschaft des antragstellenden Vereins muss hierüber ausgewählt werden. Das sollte als erstes gemacht werden.

Hat man einen Verein ausgewählt, aktiviert man die Suche nach Mannschaften, indem man auf den Button (grau hinterlegt) links von der Auswahl klickt.

Wurde schon einmal eine Event beantragt, dann wird die dort angelegte Mannschaft mit angezeigt. Handelt es sich um dieselbe Mannschaft, dann aktiviert man die Checkbox vor dieser Mannschaft. Ansonsten wählt man die nächste.

Die Auswahl muss durch Aktivieren der Checkbox festgelegt werden:

Hinweis: Hier werden nicht die Mannschaftsnummern eingegeben, die für den “normalen” Spielbetrieb festgelegt sind.

Anschließend Speichern.

Nun legt man die nächste bzw. weiteren Mannschaften an, je nachdem ob es sich um ein Einzelspiel, mehrere Spiele oder ein Turnier handelt.

Wichtiger Hinweis: Die an de angelegten Vereinsevents teilnehmenden Mannschaften dürfen nicht über das Standardmeldeverfahren für die Meisterschaft Freundschaft angelegt werden. Dies geschieht ausschließlich über das hier beschriebene Verfahren!

Ist min. eine weitere Mannschaft angelegt worden, kann man unter Spielplan Begegnungen anlegen, in<dem man den Link [Begegnungen bearbeiten...] aktiviert

Dazu aktiviert man den Button „Neue Begegnung“:

Wichtig ist es, den Spieltermin einzutragen inkl. der Uhrzeit (Startzeit)! In den Dropdownfeldern „Heimmannschaft“ und „Gastmannschaft“ bekommt man jeweils alle Mannschaften gelistet, die im Punkt vorher für das Event angelegt worden sind.

Mit Speichern sichert man die Eintragungen.

2.1.2        Antrag einreichen

Im nächsten Schritt wird der Antrag bei der zuvor gewählten Gliederung eingereicht.

Dazu findet man am Ende des Formulars die erforderlichen Eingabemöglichkeiten:

Der Button Speichern im Feld Einreichen gilt nur für die Aktivierung des Einreichvorgangs. Auf keinen Fall aktivieren, wenn der Antrag noch nicht eingereicht werden soll.

Damit ist das Vereinsevent vom Verein komplett fertiggestellt und steht auch im Adminbereich der zuständigen Spieltechnik zur Verfügung.

Mit dem Speichern des Antrags wird eine E-Mail an den Verband/die Gliederung gesendet, um über den offenen Antrag zu informieren. Dieser Antrag landet zur weiteren Bearbeitung bei der zuständigen Spieltechnik, um dort genehmigt oder abgelehnt zu werden.

Ist dies erfolgt, erhält der Verein (eingeloggter Antragsteller + Vereinsadmministrator) bei Genehmigung die folgende Mail:

Den aktuellen Status des Antrages kann man der Übersicht (Startseite Vereinsevents) entnehmen

Es gibt die folgenden Statusoptionen:

in Bearbeitung

Der Verein hat das Event angelegt, aber noch nciht an eine spieleitende Stelle verschickt

beantragt

Der Verein hat das Event zur Genehmigung an deine spielleitenden Stelle geschickt

genehmigt

Das Vereinsevent wurde von der zuständigen spielleitenden Stelle genehmigt

abgelehnt

Das Vereinsevent wurde von der zuständigen spielleitenden Stelle nicht genehmigt

Sobald der Antrag genehmigt wurde, kann der Verein dies wieder in der Übersicht sehen:

Um das Vereinsevent weiterbearbeiten zu können, klickt man unter „Name“ auf den Link zu diesem Event.

Ist der Antrag eingereicht, ist eine Bearbeitung der Stammdaten durch den Verein nicht mehr möglich. Der Bereich Spielplan ist noch bearbeitbar.

Ist der Antrag genehmigt, stehen sowhl Spielcode als auch die erforderlichen Spielpins dem Antragsteller zur Verfügung. Alle beteiligten Mannschaften finden ihre Spielpins auch in ihrem Downloadbereich.

Wichtiger Hinweis: Solange das Event nicht durchgeführt ist, kann man die Begegnungen noch bearbeiten.

3.2.2        Darstellung im öffentlichen Bereich

Die Vereinsevents können einmal über das Vereins-Portrait eines Vereins eingesehen werden. Es werden dort alle Vereinsevents in chronologischer Reihenfolge abgebildet. Auf einer Detailseite sind die teilnehmenden Mannschaften (mit Referenz zum jeweiligen Verein bei nuLiga-Verbänden), sowie der Spielplan abgebildet. Der Spielplan ist vorerst nicht strukturiert. Die Spiele werden in chronologischer Reihenfolge ausgegeben. Sollten die Spiele bereits stattgefunden haben, wird der öffentliche Spielbericht als Download angeboten werden (ähnlich den regulären Spielen) (Beispiel):

Weiterhin werden alle Vereinsevent im Ligenplan der Meisterschaft Freundschaft gelistet:

Aktuell besteht da aber noch erheblicher Optimierungsbedarf, damit man dort schnell die Events findet, die man sucht. Problematisch ist auch, dass jedes Event quasi als Staffel angezeigt wird. Grundsätzlich tauchen dort alle genehmigten Events auf.

Es sei aber auch darauf hingewiesen, dass an dieser Stelle der Ligenplan eigentlich nicht genutzt werden soll, da aufgrund der Systematik dieser Meisterschaft diese Darstellung wenig hilfreich ist.

3         Anhang

3.1   Hinweise zur Spielordnung

Grundsätzlich gelten die beiden unten angeführten Paragrafen der DHB-Spielordnung. Zum eigentlichen Verfahren gibt es zusätzliche Regelungen in den Landesverbänden.

HV Niedersachsen

§ 73 /I Teilnahme an Freundschaftsspielen

(1)     Freundschaftsspiele sind unter Angabe des Datums, des Orts, der Zeit, der Mannschaften sowie der eventuellen Anforderung von Schiedsrichtern anzuzeigen. Diese Anzeige ist zu senden an die vom Präsidium bzw. Vorstand zu bestimmenden Stelle des …

a) … HVN, wenn die an dem geplanten Freundschaftsspiel oder Turnier teilnehmenden Spieler der anzeigenden Mannschaft zu einer Mannschaft oberhalb einer Mannschaft auf Regionsebene gehört.

b) … jeweiligen Region, wenn die an dem geplanten Freundschaftsspiel oder Turnier teilnehmenden Spieler der anzeigenden Mannschaft zu einer Regionsoberliga, Regionsliga- oder Regionsklasse gehört.

(2)     Es ist ein Spielformular anzufertigen, das beim Heimverein verwahrt wird und auf Anforderung von der zuständigen Stelle vorzulegen ist. S. auch § 81 SpO DHB

(3)     Ordnungswidrigkeiten gegen diese Bestimmungen sind nach § 25/I RO HVN zu ahnden.

3.2     Die Spielordnung (DHB)

§ 73 Freundschaftsspiele

(1) Freundschaftsspiele sind Spiele ohne Meisterschaftscharakter; sie sind vom Veranstalter dem zuständigen Verband bzw. der von dieser bestimmten Stelle anzuzeigen.

Bei Freundschaftsspielen können die beteiligten Mannschaften abweichende Vereinbarungen bezüglich der Spielzeit, der Größe der Spielfläche und der Zahl der einzusetzenden Spieler treffen. Die Vereinbarungen sind im Spielbericht einzutragen.

(3) An Freundschaftsspielen eines Vereins dürfen nur Spieler teilnehmen, denen die Spielberechtigung für diesen Verein erteilt worden ist. Die Ligaverbände können abweichende Regelungen treffen.

(4) Für den Einsatz von Gastspielern ist eine Genehmigung erforderlich. Zuständig für die Erteilung ist der Verband, dem der den Antrag stellende Verein angehört. Diesem Antrag ist die Einverständniserklärung des Vereins, für den eine gültige Spielberechtigung für den Bereich des DHB erteilt ist, beizufügen. Der Antrag soll grundsätzlich zehn Tage vor der Veranstaltung bei der vom Verband bestimmten Stelle vorliegen.

§ 74 Spielleitende Stelle

Bei Freundschaftsspielen sind die für den ausrichtenden Verein zuständigen untersten Verwaltungsinstanzen Spielleitende Stellen (s. a. § 30 Nr. 5 Rechtsordnung). Für teilnehmende Spieler der Bundesligen im Erwachsenenbereich bleibt die Spielleitende Stelle des jeweiligen Ligaverbands zuständig.