Anlegen von Ligen und Staffel

Inhaltsübersicht

Für das Anlegen von Ligen und Staffeln benötigt man das Recht Spielbetrieb/Konfiguration.

Über den Link Meisterschaften ruft man die zu bearbeitende Meisterschaft auf. Wenn man Rechte nur für eine Meisterschaft hat, wird nur diese angezeigt.

Nach Auswahl der Meisterschaft wird im nächsten Schritt der Bereich Ligen aufgerufen.

Um eine neue Liga anzulegen scrollt man nach Aktivierung des Links Ligen im Ligenbereich ganz nach unten:

Hier kann man nun eine neue Liga anlegen.

Als erstes gibt man eine Bezeichnung für die Liga ein. Dann erfolgt die Zuordnung einer Altersklassen und einer Spielklasse (Beispiel).

Nach dem Aktivieren des Buttons Einfügen erscheint das Eingabefenster für die Grundkonfiguration der Liga:

Auf die Bedeutung der einzelnen Angaben sei auf das Kapitel 15.1.2 hingewiesen.

Nach dem Speichern der Grundkonfiguration erscheint diese Liga am Ende der Liste der Ligen:

Durch erneutes Aufrufen der Liga (Anklicken des Links Testliga) erhält man diese Sicht:

Auf die Angaben in der Grundkonfiguration wird im Kapitel 15.1.2 sehr detailliert eingegangen. Unter Mannschaften findet man die Mannschaften, die für die Liga gemeldet werden.

In der Spielebenen-Hierarchie ist die Liga die oberste Ebene. Darunter befindet sich die Ebene der Staffeln. In nuLiga muss auch für eine Liga, die nur aus einer Staffel besteht, diese Staffel angelegt werden (Beispiel).

Besteht eine Liga aus mehreren Staffeln, sieht das so aus (Beispiel):

Als erstes gibt man die Bezeichnung der Staffel ein. Besteht die Liga nur aus einer Staffel, so ist die Bezeichnung in der Regel der der Liga identisch. Bei den Kurzbezeichnungen bitte die Vorgaben in Kapitel 4.1 beachten.

Hat man die beiden Felder ausgefüllt wird, wird der Button Einfügen gedrückt.

Es erscheinen Eingabefelder wo weitere Angaben gemacht werden müssen.

Über das Sortierfeld legt man die Reihenfolge in der Anzeige fest. Im Feld URL-ID legt das System eine interne URL-ID ab, die man für Verlinkungen benutzen kann. Mehr dazu auch im nächsten Kapitel unter Rundentypen.

Sehr wichtig ist das Feld Runde/Art. Hier wird festgelegt, mit welchem Rundentyp diese Staffel genutzt wird.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Rundentypen findet man ebenfalls im nächsten Kapitel.

Unter Spielleiter wird der für die zuständige Staffelleiter ausgewählt. In dem Dropdownfeld werden alle Personen gelistet, die in der zugehörigen Gliederung das Recht Spielleiter oder ein übergeordnetes recht haben, das die Spielleitung beinhaltet.

Im Feld Relegation mit kann man die Staffel auswählen, die Zielstaffel für eine möglichen Relegation ist. Vorgeschlagen werden immer Staffeln der nächsthöheren Spielebene.

Sind alle Angaben gemacht, werden sie zum Schluss gespeichert. Es können aber jederzeit die Eintragungen geändert werden.

Einstellung "Relegation mit"

In der Zeile für das Anlegen einer Staffel unterhalb einer Liga gibt es ein Feld mit der Überschrift "Relegation mit":

Diese Einstellung war ursprünglich für einen Relegationsassistenten im Tischtennis-Bereich gedacht. Die Funktion wurde aber nicht beauftragt und umgesetzt, weshalb die Konfiguration aktuell keinen Mehrwert bietet und somit für den Handballbereich nicht genutzt werden sollte.

Die Listen der verfügbaren "Relegations-Staffeln" wird automatisch vom System erzeugt. Dabei wird versucht die relevanten Staffeln der nächste höheren Spielklasse zu ermitteln. Es werden hier Staffeln zugewiesen, nicht Ligen.

Diese Auswahl ist aber aktuell wirkungslos - die Funktion kann daher im Gesamten in Frage gestellt werden!

Beim Typ "Verlinkung" hingegen ist hier die URL-ID der verlinkten Staffel einzutragen. Die Überschrift "Relegation mit" entspricht also in diesem Fall nicht mehr der Wahrheit (die Interaktion wurde aus Platzmangel dort untergebracht).

Rundentypen

Hinweis:

Die verfügbaren Rundentypen stammen ursprünglich alle aus dem Tischtennis-Bereich. Dort wird sehr strikt auf eine Spielplanung mit Vor- und Rückrundentrennung geachtet.

Im Bereich des Handballs wird in der Regel die komplette Runde zu Beginn der Saison geplant, also Hin- und Rückrunde. Dies versteckt sich hinter den Optionen Vor-/Gesamtrunde bzw. Rück-/Gesamtrunde! Die Vor-Gesamtrunde ist Standard im Handball.

Soll Vor- und Rückrunde gesondert geplant werden, so wählt man den Rundentyp Vor/Rückrunde. Hierzu muss aber ein Endtermin für die Vorrunde angegeben werden!

Im folgenden Abschnitt eine ausführliche Erläuterung der Rundentypen in nuLiga.

Für das Einrichten einer Staffel innerhalb einer Liga ist die Zuweisung eines Rundentyps (Runde/Art) erforderlich:

Die Auswahl eines Rundentyps richtet sich nach den Rahmenbedingungen, die für diese Staffel vorgegeben sind. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen

  • Hauptrunden und
  • weiterführenden Runden

Hauptrunden
Die Hauptrunden dienen grundsätzlich dafür, den Ligen-Spielbetrieb zu organisieren und bieten dafür auch hilfreiche Werkzeuge im Zuge der Einteilung - siehe Einteilungsassistent, z.B. Aufstiegsbereite, Aufsteiger, Absteiger, …

Die Hauptrunden haben bis auf die Abhängigkeit, dass eine Mannschaft nur einmal in einer Hauptrunde desselben Typs eingeteilt werden kann, keine Einschränkung.

Hauptrundentypen sind:

  • Vor/Gesamtrunde
  • Rück/Gesamtrunde
  • Vor/Rückrunde

Unter Berücksichtigung gewisser Randbedingungen lassen sich die Hauptrundentypen auch für weiterführende Runden verwenden. Mehr dazu in den Einzelbeschreibungen der Rundentypen.

Weiterführende Runden

Die „Weiterführenden Runden" dienen dafür, Mannschaften aus den Hauptrunden zu verwenden, um z.B. einen Meister auszuspielen oder die Auf- und Absteiger zu bestimmen. Anders als bei den Hauptrunden kann eine Mannschaft auch in mehreren weiterführenden Runden eingesetzt werden. Bei diesen Runden stehen auch andere Werkzeuge für die Einteilung der Mannschaften zur Verfügung.
Weiterführende Rundentypen sind:

  • Play-Off
  • Relegation
  • Pokal (Mischung zwischen Haupt und weiterführender Runde)

Hier nun die detaillierte Beschreibung der einzelnen Rundentypen. nuLiga stellt die folgenden Rundentypen zur Verfügung:

Vor-/Gesamtrunde

Diesen Rundentyp  nutzen wir für die „normalen" Staffeln, egal ob nur einfache, Hin- und Rückrunde oder Dreifachrunden. Wenn in einer Liga weiterführenden Runden (Ausspielen eines Meisters) erforderlich sind, geht auch dieser Rundentyp. Mannschaften, die schon in einer Staffel eingeteilt waren und nun in einer anderen Staffel in derselben Liga eine weitere Runde spielen sollen, können dort eingeteilt werden.

Bei dem dazugehörigen Rahmenterminplänen (RTP) werden die Spieltage komplett mit 1 beginnend durchnummeriert.

Will man getrennte Vor- und Rückrunden haben, dann muss der Rundentyp Vor-/Rückrunde verwendet werden!

Rück-/Gesamtrunde

Diesen Typ wird genutzt für den ligaübergreifenden weiterführenden Spielbetrieb. Wenn Mannschaften z.B. nach einer ersten Runde (Einfach oder Hin- und Rück) in zwei neue Ligen eingeteilt werden sollen, ist ein „Verschieben" nur in eine Staffel von diesem Rundentyp möglich.

Man kann die nächste Runde direkt aus den vorhergehenden Runden übernehmen, ohne eine neue Staffel anlegen zu müssen.

Vor-/Rückrunde

Dieser Rundentyp findet Anwendung bei getrennten Vor- und Rückrunden. Es wird für jede Runde eine eigenen Tabelle erstellt.

Dieser Rundentyp verlangt ein festes Vorrundenende (Datumseingabe).

Weiterhin können Vereine Spiele aus der Vorrunde nicht in die Rückrunde „verlegen".

Relegation

Der Typ Relegation ist für Auf- und Abstiegsspiele gedacht. Bei der Einteilung in diesen Staffel-Typ hat man Zugriff auf die aktuelle Liga und auch die darunterliegenden Ligen um die potentiellen Aufsteiger beziehen zu können. Die Einteilungswerkzeuge sehen in diesem Fall deutlich anders aus - siehe Screenshot.

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 15.03.29.png

Der Filter "Alle Relegationsmannschaften zu dieser Liga" wertet die aktuelle Tabellenposition (Relegation Aufsteig bzw. Relegation Abstieg) der aktuellen Liga und der nächst tieferen Liga aus und bietet diese Mannschaften zur Einteilung an.

Wichtig ist, dass diese Plätze in der Tabelle entsprechend markiert sind!

Über den Rundentyp Relegation erhält man also zusätzlich Zugriff auf alle Mannschaften über die Option „nicht Eingeteilte des Vereins". Werden die Relegations-Kennzeichen in der Tabelle verwendet, bietet der Einteilungs-Assistent aber auch gute Unterstützung, indem die relevanten Mannschaften bereits vorgeblendet werden. Dabei werden Mannschaften der nächsten Ligen angeboten, die den Tabellenplatz „Relegation Aufstieg" einnehmen und zusätzlich die Mannschaften derselben Liga, die den Tabellenplatz „Relegation Abstieg" einnehmen.

In der Relegation gibt es eine Tabelle.

Pokal

Kann für Spiele genutzt werden, die im Pokalmodus (Auslosemodus) durchgeführt werden sollen. Der Typ Pokal ist für K.O.-Systeme gedacht und unterstützt die Generierung von K.O.-Rastern.

Der Typ Pokal ist genau genommen eine Mischung zwischen Haupt- und weiterführender Runde. Eine Mannschaft kann von einer Pokalrunde in beliebig viele weitere Pokalrunden weitergemeldet werden.

Eine Tabelle wird nicht generiert!

Play-Off (Hin/Rückspiel)

Dieser Typ ist eine Tischtennis-spezfische Lösung und kann im Handball-Bereich ignoriert werden.

Verlinkung

Über die Option Verlinkung kann man auf Staffeln, die in anderen Gliederungen (gilt auch für Verbände) geführt werden, verlinken. Das heißt, dass diese Staffeln auch im eigenen Ligenplan angezeigt werden. Beim Aktvieren des Links springt man dann aber in den Ligenplan der Gliederung, in der die Staffel geführt wird.

Man legt die zu verlinkenden Staffeln in allen beteiligten Gliederungen an und ordnet diesen Staffeln den Rundentyp „Verlinkung" zu (Beispiel):


Das Feld Spielleiter ist gesperrt und wird durch den Text zu verlinkende URL-ID ersetzt. Im Feld Relegation mit wird die URL-ID eingegeben, die man sich über die spielleitende Stelleholen muss, wo diese Staffel geführt wird (Beispiel).

Die verlinkten Staffeln werden im eigenen Ligenplan angezeigt

Aktiviert man den Link

Springt man direkt in die Staffelansicht in der Gliederung, die diese Staffel verwaltet.

Hilfreich ist dieses Vorgehen bei gliederungsübergreifenden/verbandsübergreifenden Spielbetrieb.

Zusammenhang zwischen den Rundentypen und den Optionen bei den Tabellenmarkierungen


Relegation Auf und Abstieg kann man währen der Runde eingeben. Diese markieren in der öffentlichen Tabelle die entsprechenden Tabellenplätze, die eine solche Relegation spielen.

Der nach oben gestellte Pfeil markiert die Aufstiegsrelegation 

Der nach unten gestellte Pfeil markiert die Abstiegsrelegation

Während die Dreiecke im öffentlichen Spielplan für Auf- und Abstieg gefüllt sind, sind die für die Relegation nur umrandet.

Bei den Playoffs würde die Ansicht im öffentlichen Spielplan so ausschauen

.

Die reine Play-Off – Darstellung bringt dafür keine Tabelle.

Wichtiger Hinweis:
Die Systemfírma erstellt ja auf Anforderung eine Saisonkopie. Diese sollte eigentlich erst dann gemacht werden, wenn die Saison beendet ist, damit über den Abschluss-Tabellenstand den Mannschaften auch die richtigen Melde-Optionen für die folgende Saison zugeordnet werden.

Wenn die Kopie zu einem früheren Zeitpunkt erstellt wird, wird auch der zu diesem Zeitpunkt gültige Tabellenstand kopiert. Dann kann es vorkommen, dass Mannschaften falsche Meldeparameter zugeordnet werden oder Meldeparameter fehlen. Hier muss dann die Spieltechnik nachträglich eingreifen.