Schiedsrichter-Beobachtung Verein/Verband

Inhalt

Vorbereitende Maßnahmen über den Vereinsadministrator

Damit ein Vereinsvertreter Zugriff auf den Beobachtungsbogen hat, muss ihm der Vereinsadministrator das Recht Vereinsbeobachtung explizit zuweisen. Dazu wird der Datensatz der Person aufgerufen:


Und der Haken vor der Zugangsberechtigung Vereinsbeobachtung gesetzt. Anschließend nicht das Speichern vergessen!

Selektion einer Spielpaarung

Um eine Neutrale Beobachtung oder eine Vereinsbeobachtung erfassen zu können, muss man sich zunächst im persönlichen Bereich von nuLiga anmelden.




Da die Prozesse einer Erfassung für beide Verantwortungsbereiche im weiteren Verlauf identisch sind, wird auf eine Dopplung der Screenshots verzichtet; lediglich die Titel der Kopfzeilen weichen teilweise ab.

Nach der Anmeldung unterscheiden sich die beiden Menüs zunächst, da die Funktionen und Aufgaben unterschiedlich sind. Auf der nächsten Seite werden hierzu die Angaben erläutert.

Nach der Anmeldung in nuLiga:

  • Vereinsvertreter wechseln von hier bitte in den Menüpunkt Spielbetrieb.

Dem Vereinsvertreter werden alle Spiele seiner Mannschaft(en) dargestellt.

Neutrale Beobachter des Verbandes wechseln von hier bitte in den Menüpunkt: Schiedsrichter.

Dem Beobachter werden alle Spiele dargestellt, zu denen er eine Ansetzung erhalten hat.

Rechts neben der Spielpaarung findet sich ein Link. Wurde noch keine Beobachtung erfasst, so clickt man auf „erfassen", um dieses zu erledigen. Wurde bereits eine Beobachtung im System erfasst, so steht das pdf-Dokument zur Ansicht bereit.

Erfassen einer Beobachtung


Die Erfassung einer Beobachtung erfolgt fachlich und inhaltlich nach den Vorgaben des DHB und den ergänzenden Hinweisen des HVN/BHV. Informationen dazu können bei Bedarf auf der entsprechenden Homepage heruntergeladen werden; nachstehend der Link.

Nach der o.g. Auswahl der Spielpaarung werden dem Erfasser zunächst im Kopfbereich die originären Spieldaten angezeigt. Darunter finden sich dann die unterschiedlichen Eingabefelder für die Themengebiete.

Das Layout des Beobachtungsbogens orientiert sich an dem für nuLiga festgelegten CI, was es dem Anwender erleichtert, sich im System besser zu orientieren. Dementsprechend scheint der Aufbau zunächst neu, ist aber bei genauerem Betrachten inhaltlich zu 100% identisch. Auch ändert sich an den Vorgaben und den einheitlichen Kriterien einer Beobachtung nichts – sie bleiben unverändert bestehen!

Tipp: Es wird empfohlen, während eines Spiels weiterhin die bekannte Excelvorlage zu verwenden.

Zu jeder einzelnen Rubrik ist man nun gefordert, die entsprechende Punktebewertung vorzunehmen. Zur Vereinfachung sind alle Punkte braun hinterlegt, bei denen später mind. eine Mängelhaupt-gruppe und ein ursächlicher Fehler selektiert werden müssen; dieses ist stets bei 0-5 Punkten der Fall.

Fehlt eine solche Angabe, so erscheint später eine Fehlermeldung und der Anwender kann die Eingabe vervollständigen. Im Beispiel unten wurden 5 Punkte im Bereich der Einflussnahme vergeben, jedoch ohne eine Selektion bei den Mängeln oder Fehlern vorzunehmen.

 
 


Erst wenn die Eingaben korrekt erfolgt sind, kann der Anwender zum nächsten Schritt gelangen – in der Form des alten Excelbogens die Rückseite:


Hier nun wird der Erfasser aufgefordert, alle seine ergänzenden Hinweise und Feststellungen einzutragen. Wie im alten Format wird dabei in einen regeltechnischen und einen persönlichen Bereich unterschieden, der sich jeweils auf die Angaben auf die Bewertungen vorher beziehen soll.

Am Ende der Eingaben findet sich dann die Auswahl zum Speichern der Beobachtung.


Nachdem die Eingaben gespeichert sind, kann man sich später die Beobachtung noch ansehen. Eine spätere Veränderung ist durch den Anwender nicht mehr möglich; im Bedarfsfall kontaktieren Sie bitte den Beobachtungskoordinator innerhalb des Verbandes.