Kurzdokumentation Gebührenkatalog

Beschrieben wird hier die Bedeutung der Gebührenpositionen. Vorab ist zu sagen, dass die Positions-Nr. immer für einen speziellen Rechnungslauf entworfen wird und die Logik dahinter deshalb sehr stark variieren kann. Die Dokumentation beschränkt sich deshalb im ersten Schritt auf die Abrechnungen, die aktuell vom HVN verwendet werden bzw. werden können:

1         Aufbau der Positions-Nr.:

Die Positions-Nr. besteht üblicherweise aus zwei Teilen und wird in der Mitte durch einen Punkt getrennt - z.B. 10.01. Der erste Teil vor dem Punkt definiert den Anwendungsbereich. Der Teil hinter dem Punkt definiert eine abrechnungsspezifische Logik und variiert, wie oben beschrieben, stark.

1.1   Anwendungsbereiche:

ErsterTeil der Positionsnummer

xx

Manuelle Gebühren, für manuelle erstellte Rechnungen

 

01

fixe Gebühr. Wird jedem Verein in Rechnung gestellt, keine besondere Logik

 

02

fixe Gebühr mit Bedingung. Wird jedem Verein, der einer bestimmten Logik entspricht, in Rechnung gestellt

 

10/11/12/13

Mannschaftsgebühren (Meldegeld):

Hier wird mit den Ziffern vor dem Punkt die Altersgruppe festgelegt. In nuLiga gibt es die folgenden Altersgruppen:

10: Herren

11: Damen

12: Jugend

13: Senioren

Wobei für Faktura Damen und Herren getrennt werden. Bei der Definition einer Spielklasse muss ja eine Altersgruppe dieser Spielklasse zugeordnet werden.

 

20/21

Gebühren für Spielberechtigungsverwaltung

20: Gebühren für Anträge durch Verein

21: Gebühren für Anträge durch Verband

 

30/ >100

Gebühren für Ordnungsbescheide (Stichwort: Strafenkatalog)

 

60

Gebühren für Veranstaltungen

 

1.2   Spezifische Logik

Zweiter Teil der Positionsnummer

xx.yy

Manuelle Gebühren: keine spezifische Logik, die Nr. hinter dem Punkt kann frei gewählt werden

01.yy

Fixe Gebühren: keine spezifische Logik, die Nr. hinter dem Punkt kann frei gewählt werden

02.yy

fixe Gebühren mit Bedingung: die Nr. entscheidet, welcher Rechnungslauf ausgeführt werden soll.

z.B. 02.01: Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren, 01 = Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren

Mannschaftsgebühren (Meldegeld)

Der zweite Teil der Nummer entspricht der Hierarchie-Stufe der Spielklasse (Beispiel):

10.08 bedeutet Herren / ROL

11.12 bedeutet Damen / RK 3

Bei den Jugendmannschaften erfolgt bei gleicher Nummer eine Differenzierung mit dem Alter (Beispiel):

12.06 Landesliga Jugend A 17-18

12.06 Landesliga Jugend B 15-16

12.06 Landesliga Jugend C 13-14

Bei den „Alten Herren“ oder „Alten Damen“ (Ü30 ….) kann man gesondert die Altersgruppe Senioren einsetzen.

20/21

zweiter Teil der Positions-Nr. enthält Logo für die Unterscheidung der Antragstypen (z.B. 0 = Neuausstellung)          und Unterscheidung der Altersgruppe (1 = Erwachsene, 2 = Jugend).

20.02: Neuausstellung Jugend aufgrund Antrag Verein

21.01: Neuausstellung Erwachsene aufgrund Antrag Verband

30

zweiter Teil der Positions-Nr. wird für Wiederholungsgebühren eingesetzt, „01" = 1. Fall, „02" = 2. Fall, ...

100

manuelle Gebühren für Ordnungsbescheide, zweiter Teil der Positions-Nr. frei wählbar

60.YY-

Gebühren für Veranstaltungen. Zusatzgebühren zur weiteren Verwendung in nuSeminar, z.B. Materialkosten. Die Ziffern YY sind für die Regionskennziffern reserviert! Die Ziffern hinter dem Bindestrich können frei gewählt werden.

Beispiel HRO: 60.14-XX

Die HVN-Regionskennziffern*):

00

HVN

01

HR Südostniedersachsen

02

HR Südniedersachsen

10

HR Lüneburger Heide

12

HR Ems Jade

13

HR Bentheim/Emsland

14

HR Oldenburg

15

HR West Niedersachsen

17

HR Mitte Niedersachsen

18

HR Elbe Weser

19

Bremer HV

 

Bei den Gebühren im Gebührenkatalog gibt es auch Ausnahmen, welche nicht dem Schema entsprechen. Eine Ausnahme ist z.B. die Gebühr „POR.TO“ welche in der Spielberechtigungsverwaltung zum Einsatz kommt und abhängig der Anzahl an Pässen ist (POR.TO1 - POR.TO4).

*) Hier muss jeder Landesbverband seine eigenen Regions- (Gliederungs-) kennziffern einsetzen.